Startseite
    Tansania
    Australien
    Round-the-World
  Gästebuch

http://myblog.de/helix007

Gratis bloggen bei
myblog.de





Perth 2

Mein erstes Wochenende in Perth. Vor einer Woche bin ich losgeflogen, in aller Hektik aus dem Sturm in die Sonne.

Und es war ein schoener Tag gewesen - kann ich meist sagen.

War surfen mit den anderen Studenten am Freitag nachmittag. Nachdem ich schon nach zwei Patientenaufnahmen nach Hause geschickt wurde. Freitags wird hier nicht viel gearbeitet, wie man mir sagte. (sehr interessante Faelle uebrigens, Hypophysenausfall nach Verkehrsunfall und ein Selbstmordversuch mit Thyroxinintoxikation)

Die Wellen waren allerdings viel zu stark fuer uns, hab mehr gegen sie gekaempft als mit ihnen / Spass machte es trotzdem und trotz Wolken und Regenschauern, Lichtschutzfaktor 40 Sonnenbrand bekommen !

Wir sind samstags nach Fremantle gefahren, ein Vorort von Perth, wunderschoen direkt am Meer gelegen, mit einem riessigen Hafen, an dem die Traumschiffe aufbrechen und ich winkte zum Abschied und warte jetzt auf die Boote, die von den Oelbohrinseln kommen, noch 13 Tage lang.

Auch haben wir eine Fuehrung durch ein ehemaliges Gefaengnis gemacht, das Groesste hier in WA. Sehr gruselig von Zeit zu Zeit und ich fragte mich in wie vielen Teilen der Welt die heutzutage noch so oder gar schlimmer eingerichtet sind.

Das Wochenende war auch gut mehr an die Freundschaften der anderen Studenten anzuknuepfen, die sich schon so viel laenger kennen, Weihnachten und Silvester zusammen verbrachten, mit ihnen abends auszugehen, zusammenzusitzen und Gin Tonic zu trinken.

Ansonsten ist hier so etwas wie Alltag eingekehrt, ich werde in sehr viele Bereiche eingefuerht, Patientenaufnahmen, Untersuchungen, .. manchmal auch sehr traurig, viele Aboriginal People leben auf der Strasse, trinken zuviel Alkohol, koennen sich die Medikamente nicht leisten oder kommen nur von Zeit zu Zeit vom Outback in die grossen Staedte, was eine Langzeitbetreuung sehr schwer macht.

Mein Training nach Feierabend beschaeftigt mich auch zu genuege, der Lauf immer am Fluss entlang in den Sonnenuntergang, bei blauem Himmel und starker Brise... - wunderbar -  abendliche Gespraeche mit meinen Mitbewohnern, hier und da mal ein Picknick oder ein gemeinsames Abendessen,.. und wir haben ja auch einen TV/Geraet fuer so unterhaltsame Serien wie "Dr.House" und "Grace Anatomy"..

mir geht es sehr gut hier, habe mich auch an die Umstaende gewoehnt, die mich mit dieser Stadt verbinden.

kein Grund sich Sorgen zu machen...

Aber ihr duerft natuerlich trotzdem gerne an mich denken.

Ich tue es auch,.. man geht schliesslich auch auf Reisen, um die Freude des Wiederkehrens zu erleben.

Helena

11.3.08 04:21
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung