Startseite
    Tansania
    Australien
    Round-the-World
  Gästebuch

http://myblog.de/helix007

Gratis bloggen bei
myblog.de





Round-the-World

Adelaide

wir sind wieder als Backpacker unterwegs mit allem was dazu gehoert, Rucksack packen, im Dunkeln die Zahnbuerste finden und nicht auf das Schnarchen hoeren, im 8er Dorm.                

Haben uns von der geliebten Farm "Permedah" getrennt - schweren Herzens, sind schon als typische "Picker" erschienen, T-Shirtbraeune, immerhin aermellos, verkratzt und diesen juckenden Ausschlag, den fast jeder hier bekommen hat. Wir haetten noch zur Pistazienernte bleiben koennen, die Ernte hat sich dieses Jahr um zwei Wochen vorgeschoben aber wir haben schon mal alle unsere Plaene ueber den Haufen geworfen. Kein Ayers Rock, dafuer waren wir mit Theo, einem Freund von der Farm und seinem coolen Auto - 4WD - campen in den Flinders Ranges, einem Nationalparkgebiet. Sehr schoen, sehr trocken, wir konnten hinten auf der Ladeflaeche schlafen, direkt unter dem Sternenhimmel, derm Kreuz des Suedens, fernab jeglicher Ameisen, Brownsnakes, mit geroesteten Marshmellows, die bei dem Zuckergehalt ein komplettes Abendessen erzetzen koennen. Es war wirklich schoen, nicht viele Touristen, kein 5-minuetigen Fotostopp mit dem Touribus, nur Kangoruhs, Kakadus, die uns weckten, sehr anstrengend auch, in der Hitze Berge zu bewandern, die vielen Kilos, die man als Wasserflaschen mitschleppt, Lichtschutzfaktor 30 und Riesenhut. Dafuer waren die Naechte kalt und windig. Die beste Abwechslung.

Und jetzt sind wir zurueck in Adelaide, noch bis Dienstag. Wir waren auf dem Land - den Adelaide Hills -  bei den Ferienjobbern Chris und Jack zu Besuch, Theo hatte Geburtstag ,haben beim Football-Training zugeguckt und ich hab Heimweh nach unserm schoenen Stadium bekommen. Ein bisschen jedenfalls, sah sowieso alles wie bei uns aus. Wenn die Versprechen gehalten werden koennen, bekomme ich morgen Besuch und wir feiern am Strand. Am Dienstag fliegen wir dann weiter an die Ostkueste zum Schnorcheln und Bootstrip machen und das Beste ist, dass wir auf der Farm einen dieser riessigen Truckdriver kennengelernt haben, der genau unsere Strecke faehrt und uns mitnehmen kann. Wir sind schon vom Glueck verwoehnt die letzte Zeit.  Da muss es uns einfach gutgehen und wenn ihr das hier  bloss alles sehen koenntet - dann wuerdet ihr mich verstehen..

lol                  heli

16.2.07 02:23


Renmark

 

 

.. in meinem ganzen Leben hab ich noch nie soviele Nektarinen und Pfirsiche gesehen, geschweige denn gegessen.

Uns geht es mega- supergut

Wir schneiden Aprikosen, legen sie zum trocknen aus, verpacken Pistazien, helfen beim Rechen, pfluecken,  Nektarinen einkochen, kiloweise, hab schon seit tagen Muskelkater , oft anstrengend , es hat teilweise 40 Grad hier und bei dem Freizeitprogramm, das uns hier geboten wird kann es echt niemanden langweilig werden:

Monopoli und Pokerabende, DVD-Homekino, schwimmen im Murray-River , Mountainbiking in den Klippen, unsere Kaesespaetzle und Kaesekuchen und Apfelstrudel  waren  in dem reinen Maennerhaushalt auch sehr willkommen,  durften auch mit auf Hasenjagd - Spotlighting -  2 Hasen, 1 Kaengaruh, 2 Fuechse angeschossen und dann nicht mehr erwischt, hab das Licht gehalten und Chris und Jack haben geschossen, zwei Ferienarbeiter, die aber leider ab naechster Woche wieder zurueck in die Schule muessen.

Sehr aufregend alles, bei uns kommen die ganzen grossen Truckerfahrer vorbei, wenn es uns reinpasst nimmt uns der naechste Mal mit in die naechste groessere Stadt. Dann duerfen wir in einem richtig grossen Truck mitfahren. Ach und von dem Kometen Mc Naughton hab ich noch nicht erzaehlt, der war die ganze letzte Woche zu sehen, der Sternenhimmel ist hier fast immer klar und die Sonnenuntergaenge ...

Ja wow,  wir werden echt sehr verwoehnt hier ... 

I wish you all the Best - Take Care  -     Heli

26.1.07 02:52


Melbourne - Adelaide

So meine lieben Freunde.

Lisa und ich haben gestern mit unserem neuen "Arbeitgeber" telefoniert, wir sind nochmal drei Stunden von Renmark - einer Haeuseransammlung im Niemandsland - entfernt. Wir haben beide nicht so wirklich ne Ahnung was erwartet, Luxusgueter wie Muesli und Gummibaerle einzukaufen hat uns leider nicht mehr gereicht, heute am Sonntag - aber ich hab genuegend Buecher dabei, schlafen waere auch mal nicht schlecht, Lisa's Standardsatz " so fertig wie heute war ich noch nie" wird auch immer haeufiger, aber sie ist auch ein bisschen krank, typische Klimaanlagenerkaeltung - und ausserdem sind wir ja dort um zu arbeiten. Pfirsiche wahrscheinlich, oder Aprikosen - pfluecken, vielleicht auch Zweige schneiden,.. was sie haben.

Jetzt muss ich mich beeilen, der Bus faehrt gleich los. Noch 10 Minuten und ich sollte noch Lisa wecken gehen.  

Melbourne war sehr schoen, schoene Gasse, Kirchen, Viktorianischer Stil. Wir haben viel Kultur gehabt, Mondscheinkino "The wizard of Oz", ich war noch auf einem - sagen wir - Cat Stevens Cover - Konzert . War gut, genau meine Altersgruppe  auch die Strecke von Melbourne nach Adelaide auf der " Great Ocean Road " - wie sie genannt wird. Da hatten wir eine 3-Tagestour gebucht gehabt, waren zusammen mit 7 anderen Backpackern unterwegs, bei den 12 Aposteln, in Hoehlen, beim Wandern,.  vielleicht bring ich da mal irgendwann Bilder dazu. Waren diese typischen Touristen, aussteigen, an's Gelaender draengeln, kurz Foto machen, weiterfahren, schrecklich. Aber ging nicht anders, wollten uns auch kein Auto mieten, was ich hier ja zu lustig finde sind diese "Wrong way- go back" Schilder - oder "Keep left", oder wenn Kaenguruhs ueber die Strasse hubeln. Ich koennte auch noch von den Buschfeuern erzaehlen, die zur Zeit ueberall verbeitet sind, alles viel zu trocken hier , vor allem wenn man von dem gruensten Land Neuseeland kommt, oder dass man die Uhr bei der Grenzueberquerung von "Victoria" in's "Southern Australia" um 30 Minuten zurueckstellt. Witzig.

Aber dafuer bleibt keine Zeit mehr. Wir muessen los.

Viele liebe Gruesse -  Heli

14.1.07 01:04


Canberra

Schon wieder ein Eintrag - werdet ihr vielleicht denken.

Sitze gerade in der Nationalbibliothek von Canberra, klimatisiert, zum Glueck. Falls ich irgendwann mal was ueber schlechtes Wetter geschrieben haben sollte - vergesst das. Meine Flip-Flops schmilzen auf dem Asphalt, wir huepfen von Schatten - zu Schattenplaetzen und es ist jetzt schon wieder 5 Tage her, dass ich im Wasser schwimmen konnte.

Canberra liegt 100km im Innland, da hat das Land eine Hauptstadt gebraucht, da haben sie sich eine geplant. Mitten in die Pama, hier stand einst nur eine Kirche am Fluss, aber diese ewige Rivalitaet zwischen Melbourne und Sydney hat das erfordert. Sehr steril und kunestlich fuer meinem Geschmack , das Parlamentsgebaeude hat    1,1 Billionen $ gekostet. Gruene Marmorboeden-, und Marmorpfaehle, die einen Eukalyptuswald darstellen sollen, ein riessiges Mosaik und die Inneneinrichtung,... 

Aber ich glaub ich muss hier mal weiter, .. diese Computer sind ja eigentlich zum Buecher finden gedacht.

 

6.1.07 05:34


Sydney - Canberra - 3 Busstunden

WELCOME ALL OF YOU IN THE YEAR 2007 !

Schon wieder 5 Tage alt, das neue Jahr. Wir hatten uns dann schliesslich entschieden Silvester am Darling Harbour zu feiern. Soll frueher dort ganz verlottert und heruntergekommen gewesen sein, ist zu einem schoenen Fleckchen hingerichtet worden, mit Bars, Kneipen, Cafes und Gruenanlagen rund um's Wasser. Die Wiese fuer die Live-Kricket-Uebertragung natuerlich nicht zu vergessen.  Das ganze Gebiet wurde abgeriegelt, aber es war bei Weitem nicht so voll, wie wir es befuerchtet hatten. Nach dem ersten Feuerwerk um 21 Uhr, nach dem ich mir schon fast keine Steigerung mehr vorstellen konnte, sind die Familien mit Kindern nach Hause in's Bett und haben Platz gemacht fuer all die schicken Ladies und Gentleman, die sich teilweise wie auf dem Laufsteg praesentiert haben oder gleich in die Bars und Clubs verschwunden sind, fuer die man an diesem Abend Eintrittskarten brauchte. Bzw. das noetige Outfit.

Das eigentliche Silvesterfeuerwerk war dann synchron zur Musik, die Harbour Bridge hatte ihr 75-jaehriges Jubilaeum und das konnte wir ueber die Hochhaueser hinweg gleichzeitig auch mit verfolgen.

Hab noch nie einen Neujahrsnachmittag am Strand verbracht. WIr sind zum Bondi-Beach gefahren, das Wetter war schlecht, aber trotzdem - hier geht man mit dem Bikini einkaufen, stellt sich mit Badetuch fuer seinen Burger an und ohne Sonnenbrille scheint man auch keinen Schritt vor's Haus zu setzen.  Aber die Wellen waren sehr zu meiner Zufriedenheit. Das Wetter ist hier unerwartet kalt, der Sommer will hier so wenig kommen wie bei euch der Winter -  ich war 6 Stunden im stroemenden Regen in den Blue Mountains zum Wandern, eine herrliche Gegend um Sydney mit zerklueften Plateau, Felsabbruechen, Wasserfaellen, Eukalyptusbaeumen, ein Papageiengeschnatter und drei freistehende Sandsteinspitzen - The three Sisters -   Felsformationen, die der Legende nach drei verzauberte Schwestern darstellen sollen, die von ihrem Vater zu Stein verwandelt wurden.

Sydney ist richtig toll, traumhafte Lage, auch wegen den veraestelten Buchten, der Faehrpreis war im Wochenticket enthalten, auf gruenen Huegeln und wir sind schon traurig, dass wir unsere "Luxuswohnung" im 8. Stock mit Panoramablick auf die Skyline verlassen muessen. Haben noch unseren Wein von Silvester fuer unser Abschiedsessen uebrig. Alkohol ist in Australien auf oeffentlichen Plaetzen verboten. Ebenso wie das Rauchen in Cafes, Bars,... - eine Wohltat nicht jedesmal den Geruch an den Kleidern mit nach Hause zu nehmen. Sollte bei uns auch schnellstmoeglichst eingefuehrt werden.

Am 7. Maerz geht unser Flieger hier von Sydney weiter nach Johannesburg. Bis dahin haben wir Zeit fuer die Durchquerung eines halben Kontinents, werden zwischendurch noch 1 Monat auf einer Aprikosenfarm bei der Ernte mithelfen aber jetzt ist unser naechstes Ziel erstmal Canberra - der Kompromisshauptstadt Australiens.

 

5.1.07 09:32


Sydney

...Weihnachten war hochsommerlich, aber trotzdem Weihnachten, mit Jesus in der Krippe, "Joy to the world" - Liedern , Raclette essen und Kerzenschein. Wir haben "deutsch" gefeiert, am 24. Dezember also. Martin hat uns mit seinem Beatle mit offenem Verdeck in die Berge gefahren. Rot-gelb gestrichen, lautstarke, gute Musik - ja wir sind aufgefallen...                                                                           

Seitdem sind wieder ein paar Tage in's Land gezogen, auch seit wir surfen waren, supergeniale Sache uebrigens, stand fuer den Bruchteil einer Sekunde sogar aufrecht auf dem Brett, bevor mich die naechste Welle erwischt hat. Die sind hier echt gemein. Der Muskelkater war gesichert aber Lisa und ich sind uns beide einig, dass wir die naechste Gelegenheit zum Ueben wieder ergreifen werden.                  Uns hat es erwischt.

Vielleicht habt ihr dieses Jahr auch schon von dem "Crocodile Hunter" Steve Irwin gehoert, der bei Unterwasseraufnahmen durch einen Rochen  um's Leben gekommen ist.  Einer dieser "One-in-a-million" Unfaelle, da diese Tiere eigentlich ungefaehrlich sind, v.a., wenn man es normalerweise mit Krokodilen und Haien zu tun hat. Sehr tragisch, man bekommt hier ziemlich schnell mit, dass er DER Held der Australier gewesen ist. Ihm lag viel daran die Tiere zu schuetzen, haben seinen Zoo besucht, Koalas, den Tasmanischen Teufel, Kaenguruhs ,.. all die "Native Animals" , von denen ich nicht unbedingt allen in Natur begegnen muss. Die 40 giftigsten Schlangen der Welt soll es hier unten geben... 

So jetzt sind wir in Sydney, die Stadt gefaellt mir gut, Darling Harbour, das Opera House, das alte Stadtviertel "the Rocks", Museen, Parks, die Faehrfahrten,.. alles sehr uebersichtlich und Lisa sieht am Nebencomputer gerade im Internet mal nach, was wir an Silvester so vorhaben moechten.  Wollt ihr nicht alle nach Sydney kommen ?

Einen guten Rutsch fuer euch alle , bin 10 Stunden vor euch dran. Dann bleibt mir Zeit an euch zu denken. 

Schaut  froehlich nach vorne - in's Jahr 2007 !

 

 

28.12.06 12:52


Gold Coast - Surfers Paradise

... nur ganz kurz wollte ich schreiben, dass ich gut in Australien gelandet bin. Sitze an diesem "Muenz-Einwerfautomaten " fuer's Internet im klimatisierten Shopping Center, laesst mir grad Zeit eure Weihnachtsgruesse zu lesen , Vielen Dank !  und hab in einer guten Stunde meine erste Surfstunde am Beach.                             Ich hoffe die Hai-flagge haengt heute nicht draussen..

Ja - Australien ist gross, heiss, voller Santa Claus Muetzen, sogar die Bankangestellten tragen diese und wir werden sicherlich gemuetliche Weihnachten haben. Wahrscheinlich Raclette und DVD-gucken...        Lisa und ich fliegen am 25. Dezember morgen weiter nach Sydney, trau's mich ja kaum zu schreiben, aber Lisa hat uns ueber Verwandte, Bekannte,.. eine Wohnung organisert,  Blick auf die Sydney und steht ueber Neujahr leer und wir koennen so vor den ueberfuellten Hostels fliehen . For free !         Wir sind schon Glueckspilze.

Aber natuerlich vermisse ich euch alle doll.

Als ich bei Martin die Backstube gesehen habe , die Plaetzle und Stollen , mal wieder Spaetzle gegessen hab , haette ich gerne wieder bekannte, liebe Gesichter gehabt - hab meine Heimat sicherlich nicht vergessen.

Wuensch euch alle ganz gesegnete Weihnachten !

Mama , Papa nicht traurig sein, naechstes Jahr bin ich ja wieder zu hause und Theresa - darfst in meinem Bett schlafen...

21.12.06 04:12


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung